Zum Inhalt springen

Sensorische Messwerterfassung mit der SenseBox:edu

Programmieren lernen und gleichzeitig reale Messwerte erfassen

Abrufangebot für Schulen

Mit der senseBox:edu kann man Messwerkzeuge selber bauen und programmieren. An vielen Schulen, Universitäten und Bildungseinrichtungen ist die senseBox bereits im Einsatz. Dank der Vielzahl von möglichen Projekten und Experimenten eignet Sie sich hervorragend für den Einsatz im gesamten MINT-Bereich. So können anhand relevanter Themenstellungen die Grundlagen des Programmierens gelernt werden oder auch schnell und einfach Messkampagnen durchgeführt werden. Programmiert wird die senseBox mit Arduino, oder unserer graphischen Programmieroberfläche Blockly. Eine Vielzahl von Lehr- und Lernmaterial findet man kostenlos als Open Educational Ressources auf der Homepage von SenseBox.

Das senseBox Buch zum Bausatz stellt spannende Projekte rund um folgende Themen vor:

  • Ausgabe von Messwerten
  • Entwerfen von Logiken
  • Simulieren von Zufällen
  • Ansteuern von verschiedenen LEDs
  • Ein akustischer (Licht)-Schalter
  • Einparkhilfe und Verkehrszähler mit Ultraschallsensor und Piezolautsprecher
  • senseBox als Musikinstrument
  • IoT-Wetterstation und -Alarmanlage
  • Ein Geschicklichkeitsspiel mit der senseBox

Programmieren lernen und gleichzeitig reale Messwerte in der Umgebung erfassen? Mithilfe der Sensebox ist beides nun gleichzeitig möglich. Ob Temperatur, Beleuchtungsstärke, Luftdruck oder andere Eigenschaften – die Sensebox ermöglicht einen einfachen Zugang zur Erfassung dieser Daten. Die Sensebox zu bedienen wird durch Blockly (ähnlich wie Scratch) begünstigt und ist dadurch für viele Schüler*innen zugänglicher.

Es sind keine Grundkenntnisse erforderlich.

Zielgruppen: Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen

Published inAnleitungenUnsere Fortbildungen

Kommentare sind geschlossen.